Kokosnuss Dacquoise

Auf die Idee einen Kokosnuss Dacquoise zu backen bin ich zufällig gekommen. Weil ich im Internet relativ häufig die Kombination von Früchten und Kokosnuss gesehen habe. Deswegen habe ich mich entschieden, ein Tart mit Kokos Dacquoise, Erdbeer Coulis, Erdbeer Cremeux und Erdbeer Mousse herzustellen. Die Kombination kam gut, sobald das Rezept Online ist, werde ich euch den Link hier einfügen.

Wer viel backt der hat meisten relativ viel Eiwess übrig. Deswegen ist dieses Rezept echt praktisch um das Eiweiss zu verwerten. Vorallem in Kombination mit Früchten findet dieser Biskuit viele Anwendungen.

 

Der Biskuit kann auf Vorrat gebacken werden und in Frischhaltefolie eingepackt im Tiefkühler bis zu 3 Monate eingefroren werden.

Das Rezept reicht für 3 * 20 cm oder 2 * 24 cm Böden.

 

Zutaten:

 

Eiweiss: 150 gr
Zucker: 70 gr
Mandeln blanchiert gemahlen: 75 gr
Kokosraspeln: 70 gr
Puderzucker: 100 gr
Mehl: 15 gr
Prise Salz

 

Zubereitung:

Das Eiweiss sollte optimal bei Zimmertemperatur sein.

Falls das dem so ist, könnt ihr das Eiweiss mit dem Zucker und der prise Salz steif schlagen.
Die Nüsse, Kokosraspeln und den Puderzucker in einem Mixer fein mahlen.
Zum Schluss das Mehl und die Zucker/Nuss Mischung sieben und in die Meringue einmelieren (unterheben).

Den Backofen auf ca. 165 Grad Umluft vorheizen.

Die Masse nun in einen Spritzbeutel giessen und auf dem Backblech Runde Kreise spritzen.

Tipp:
Schneidet das Loch im Spritzbeutel nicht zu gross, sonst läuft euch die ganze Masse raus.

Wenn der Dacquoise gebacken ist, könnt ihr ihn auf einem Gitter abkühlen lassen.

Je nach Rezept weiterverarbeiten.

 

 

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.