Konditorcreme oder Creme Patisserie

Die Konditorcreme ist eine klassiche Basiscreme und ist in fast allen Konditoreien zu finden.

Aus der Konditorcreme können diverse weitere Produkte hergestellt werden, hier habt ihr einige Beispiele:

  • Diplomatencreme
  • Creme Mousseline
  • Creme Frangipane

Ausserdem kann die Konditorcreme zum Backen im Plunderteig, Blätterteig oder Mürbeteig verwendet werden.

 

Die Konditorcreme ist im Kühlschrank bis zu 4 Tage haltbar. Durch den Eigehalt ist die Konditorcreme nicht zum einfrieren geeignet. Sie würde nach dem auftauen grisslig werden.

In Verbindung mit einer Diplomatencreme, Creme Mousseline oder Creme Frangipane kann man sie bei -21 Grad bis zu 3 Monate halten.

 

Zutaten:

Eigelb: 50 - 60 gr
Milch: 250 mle
Mehl: 30 Gr (Speisestärke: 25 gr)
Vanilleschote: 1
Zucker:  50 Gr
Butter: 30 Gr
Prise Salz

 

Zubereitung:

In einem Topf die Milch und Vanillezucker/ oder Vanilleschote zum Kochen bringen.

Nachdem muss in einer Schüssel das Eigelb, Mehl (und der Zucker verrühren.
Dann wird die gekochte Milch nach und nach zur Eigelb Masse gegeben. Sie sollten immer gut Rühren, damit das Eigelb nicht einer zu hohen Hitze 
ausgesetzt ist.

Nun geben wir alles wieder in den Topf zurück und lassen es unter ständigem Rühren aufkochen.
Die Creme wird nun wie ein Pudding bei kleiner Hitze und unter ständigem Rühren abgekocht. 

Das kann ca. 2-4 Minuten dauern.

Sobald die Konditorcreme auf 32 bis 35 Grad abgekühlt ist, könnt ihr die Butter dazugeben.
Die Konditorcreme wird nun mit einem Stabmixer emulgiert. 

Weiterverarbeiten

 

 

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.