Diplomatencreme

Die Diplomatencreme ist eine Klassichen welche bei Cremeschnitten (Mille feuille) angewendet wird. Anders als bei der Mousseline wird die Diplomatencreme mit aufgelockert und mit Gelatine abgebunden. Dadurch ist die Diplomatencreme sehr luftig und leicht. Ausserdem kann sie zum Dekorieren mittels eines Spritzbeutel’s von Torten oder Patisserie Produkte verwendet werden.

 

Die Diplomatencreme kann mit folgenden Zutaten verfeinert werden:

  • Gianduja-/Pralinemasse
  • Pistazienmasse
  • Erdnussbutter (Erdnussmasse)
  • Alkohol (Amartto, Haselnuss Liqeur, Baileys, Kirsch)
  • Fruchtgelee
  • Krokant

Je nachdem was ihr zur Diplomatencreme dazugebt, müsst ihr den Gelatineanteil oder Sahneanteil erhöhen.

 

Ich benutze die Diplomatencreme für folgende Patisserie Produkte:

  • Tortenfüllung
  • Pate a Choux
  • Eclair
  • Mini Patisserie
  • /Tartlettes

 

Die Diplomatencreme ist im Kühlschrank bis zu 5 Tage haltbar. Bei -21 Grad könnt ihr sie bis zu 3 Monate aufbewahren.

 

Zutaten:

Konditorcreme (Creme Patisserie): 350 gr
Sahne: 300-350 gr
Zucker: 20-30 gr
Gelatine: 3.5 Blatt
Prise Salz
Vanillezucker: 15 gr (je nach Bedarf)

 

Zubereitung:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
 
Den Zucker, Vanillezucker oder die Vanilleschote zusammen mit der Sahne halb steif schlagen. 

Die Konditorcreme in einem Topf leicht erwärmen (bis ca. 35 - 45 Grad).

Nun die Gelatine und die Prise Salz zur lauwarmen Konditorcreme geben. 
Nun heben wir die Sahne unter die Konditorcreme.

Nun kann die Diplomatencreme weiterverarbeitet werden. Falls ihr sie mit dem Spritzbeutel bearbeiten wollt, gebt sie für 1-2 Stunden in den Kühlschrank und rührt sie mit dem Schwingbesen kurz cremig.

 

 

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.